logo PG Erftal und Höhen

taufe            Bild: Karl Gälle In: Pfarrbriefservice.deDie Taufe ist das erste und grundlegende Sakrament, durch das ein Mensch – normalerweise als Kleinkind – in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen wird. Taufspender ist ein Priester oder ein Diakon; in Notfällen kann die Taufe (als Nottaufe) aber auch von jedem anderen Menschen gespendet werden.  

► Zur Vertiefung

► Sie wollen Ihr Kind taufen lassen?

Wir freuen uns darüber. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro und vereinbaren Sie mit uns die Termine für das Taufgespräch und die Tauffeier. Bestimmen Sie bitte auch einen Paten oder eine Patin, der*die der katholischen Kirche angehört. 

Zur Taufanmeldung benötigen Sie die Geburtsurkunde Ihres Kindes. Sollte der Pate bzw. die Patin nicht von unserer Pfarreiengemeinschaft sein, muss er*sie bei seinem Taufpfarramt einen Taufschein beantragen. Darin steht, dass er*sie getauft und gefirmt ist und der katholischen Kirche angehört. Möchten Sie Ihr Kind in einer unserer Kirchen taufen lassen und wohnen aber nicht in der Pfarreiengemeinschaft, so müssen Sie an Ihrem Wohnsitzpfarramt einen sogenannten „Entlass-Schein“ beantragen. Darin steht, dass Ihr Wohnortpfarrer damit einverstanden ist, dass das Kind in einer anderen Pfarrei getauft wird.

 

­